Pannenhilfe / Reifenspray

    • Pannenhilfe / Reifenspray

      Hallo an das Forum,

      habt Ihr Erfahrungen mit Reifenspray gemacht ?
      Habe zurzeit kein Ersatzrad im Auto und würde gerne das Reifenspray nutzen
      nun würde ich gerne mal hören ob das was taugt.

      bin auf eure Erfahrungen gespannt.

      ""
      Gruß
      Pascal


      Jage nichts, was du nicht töten kannst! :1:

    • Hi Pascal,

      das ist eine sehr gute Frage, die mich schon eine Zeit beschäftigt hat. Ich hatte vor einigen Jahren einen BMW 116.. Das Auto hatte keinen Ersatzrad, sondern nur ein Pannenset mit Luftkompressor, also 12 Volt Luftkompressor. Außerdem hatte das Auto noch eine Flüssigkeit, es war alles aktuell und auf dem neuesten Stand, da die Flüssigkeit ja nicht ewig hält.

      Abends wollte ich von der Arbeit nach Hause, auf dem Parkplatz sah ich, dass ein Reifen platt war, hinten rechts, ich bin da auf einen spitzen Gegenstand aufgefahren, naja, nicht schlimm, Reifen waren sowieso schon abgefahren. Ich griff zu dem Set und wollte munter den Reifen aufpumpen. Natürlich habe ich mich vorher in BMW Forum bezüglich der Benutzung informiert und wie man was machen muss, ist auch bei ADAC im Fernsehen gekommen mit solchem Zeug.

      Flüssigkeit rein, 1. zurück und wieder nach vorne und dann musste ich das ganze aufpumpen. Der Kompressor ist extrem schwach und macht schnell schnell schlapp, da ist nichts mit 5 Minuten Reifen aufpumpen, damit kanst du schon einiges an Zeit einplanen. Vielleicht war das auch ein schlechter Kompressor. Den Reifen habe ich nicht aufgepumpt, hab das Auto stehen lassen und später Ersatzrad von nem anderen BMW montiert.

      ADAC hat dringend von solchen Sets mit Flaschen, die Luft enthalten, abgeraten, da diese Geld kosten und keinen Nutzen haben. Kompressoren dagegen wurden von ADAC bevorzugt, obwohl diese auch nicht so TOP sind.

      Also lange Rede und kurzer Sinn, das ganze ist also Murkst. Mit deinem Ersatzrad bist du am sichersten, auch in der Pampa. Sei froh, dass du überhaupt einen hast, die neuen haben oft keine Ersatzräder oder nur irgendwelche Sets.

      Ich hoffe, ich konnte dir da etwas weiterhelfen.

      Gruß - Slawa

    • Habe mich in die Materie mal eingelesen, und es wird dieses als Pannenhilfe empfohlen

      :clickme:

      Hier nochmal ein kleiner Testbericht ;)

      Reifen-Reparatursets im Test

      Weil Reifenpannen extrem selten geworden sind, haben viele
      Autohersteller das schwere, Raum fordernde Reserverad abgeschafft.
      Stattdessen behilft man sich für den Notfall mit Chemie. Der ADAC hat
      jetzt 10 Reifenreparatursets und 3 Reifensprays getestet.

      Ergebnis
      Die billigen Reifenpannensprays sind
      für die Anwendung im Pannenfall nicht empfehlenswert. Es können damit
      nur sehr kleine Schäden behoben werden. Die Beschreibungen, wie die
      Sprays anzuwenden sind, reichen nicht aus, bei tiefen Temperaturen
      versagen sie manchmal ganz. Besser sind da schon die Reparatursets,
      bestehend aus Dichtmittel und Kompressor (Luftpumpe). Allerdings gibt es
      große Unterschiede. Testsieger mit der Note "gut" wurde das Set Premium
      Seal Repair. Sein Mikrofaserdichtmittel wird auch mit größeren Löchern
      fertig. Es verfügt über eine verständliche Betriebsanleitung und lässt
      sich über den Hausmüll entsorgen. Allerdings ist der Kompressor schnell
      überfordert. Das Manometer kann nur schwer abgelesen werden. Vier
      weitere Sets bekamen ein "gut", zwei schnitten "befriedigend" ab und für
      drei reichte es nur zu einem "ausreichend".


      Für alle Reparatursets gilt: Sie können die Weiterfahrt nur
      eingeschränkt mit reduzierter Geschwindigkeit und über eine relativ
      kurze Distanz ermöglichen. Größere Schäden, Laufflächenablösungen oder
      Defekte an Reifenflanken und Ventilen lassen sich mit den Sets nicht
      beheben. Die billigen aber meist untauglichen Reifensprays sind für rund
      zehn Euro zu haben. Für die Reparatursets muss deutlich mehr ausgegeben
      werden. Zwischen 30 und 115 Euro kostet die Erstausstattung mit
      Kompressor, Nachfüllpackungen schlagen mit bis zu 40 Euro zu Buche.
      Einige Sets müssen sogar komplett neu gekauft werden.


      Nach Ansicht des ADAC können die Reifenreparatursets den
      konventionellen Reservereifen oder das Notrad nicht in vollem Umfang
      ersetzen. Dies wird auch durch den etwas geringeren Benzinverbrauch
      durch die Gewichtseinsparung des Reserverades nicht ausgeglichen. Als
      Alternative bieten sich sogenannte Run-Flat-Reifen an, die so
      konstruiert sind, dass man mit Ihnen auch nach einer Reifenpanne noch
      bis zur nächsten Werkstatt fahren kann. Damit Reifenpannen gar nicht
      erst entstehen, empfiehlt der Club ein Reifendruckkontrollsystem. Es
      kann viele Reifenschäden schon im Ansatz erkennen, bevor es überhaupt
      zur Panne kommt.

      [infobox][quelle]http://www.autosieger.de/article14134.html[/quelle][/infobox]
      Gruß
      Pascal


      Jage nichts, was du nicht töten kannst! :1:

    • Hi, das Reifenset, dass du bei Ebay ausgesucht hast ist gut, das merkt man auch am preis. Mein kompressor hat nur grob 25 Euro gekostet (original) und hat nichts getaugt.

      Aber das Set von dir ist wirklich gut, den du rausgesucht hast, ist zwar nicht billig, es lohnt sich aber. Musst halt entscheiden, was du möchtest, reserverad oder den Set, musst aber bedenken, Reserverad wiegt einiges, das set fast gar nichts, aber mit dem Set kann man nicht alles reparieren, der Ersatzreifen ersetzt dagegen das komplette rad und du kanst normal weiterfahren

    • bin halt am Überlegen, da bei meinem dicken alles fehlt.

      Ersatzrad sowie Bordwerkzeug, und daher Überlege ich was ich machen soll.
      Entweder ich beschaffe mir das Bordwerkzeug sowie das Notrad wieder oder das Pannenset.

      Gruß
      Pascal


      Jage nichts, was du nicht töten kannst! :1:

    • ich fahr das Pannenset spazieren...für nen kl. Defekt würde es reichen...

      wenn ich weiter wegfahr kommt ein Reserverad in Fahrbereifung ins Auto...
      ich will nicht 100te Kilometer mit einem anderen kl. Rad oder gar dem Notrad heimhumpeln....

      Pannenset is easy zum handhaben...gesetztenfall man trickst ein wenig und entlastet den Reifen indem man das Auto aufgebockt und dann den kl. Kompressor arbeiten läßt...
      wenns Auto aufm Reifen steht tut sich der kl. Kompressor schon ziemlich hart :D

      Jage nicht...was du nicht auch töten kannst...... :evil:

    • aus persönlicher erfahrung kann ich Reifendichtmittel empfehlen
      habe es selbst schon einmal benutzen müssen um mit einer panne zur werkstatt zu kommen...
      hat ganz gut geklappt
      finde die anwendung von so kram zwar immer etwas umständlich
      aber es hat funktioniert und war definitiv billiger als abschleppen :)

      gruß