Audi A6 C5 Avant (mit Bums unter der Haube) Kaufberatung

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Audi A6 C5 Avant (mit Bums unter der Haube) Kaufberatung

      Servus zusammen,

      ich überlege mir sowas zu zulegen:
      ebay.de/itm/261671810786?_trks…geName=STRK%3AMEBIDX%3AIT


      Allerdings habe ich noch nicht so viel Ahnung von dem A6

      Bewege momentan einen [lexicon]Audi[/lexicon] Coupe 20V quattro im Winter und ein 540. Touring BMW im Sommer. Da ich aber nur noch 1 Auto das ganze Jahr nutzen möchte und auf den Allrad nicht verzichte möchte soll´s ein A6 Avant werden.

      Da ich öfters Anhänger ziehe sollte er auch genügend Leistung haben, daher such ich eher den 4.2 V8, von den [lexicon]Diesel[/lexicon] mit 2,5. hab ich bis jetzt nur schlechtes gehört... (nockenwellen etc)

      Kann mir jemand sagen auf was ich genau achten muss bei diesem Modell?
      Ist die Automatik Anfällig?

      ""
    • Hallo,

      also keine Ahnung, ob das dein ernst ist oder ob du eigentlich der Verkäufer bist aber ein rostiger 99er A6 mit 240.000km und blauer Innenausstattung ?!
      Beim Unterhalt sind die Kosten erwartungsgemäß und eine Gasanlage in dem Wagen ist sicher ein plus.
      Ich persönlich würde mir nie einen Wagen bei ebay kaufen und schon garnicht ein "Bastlerfahrzeug" zu dem Preis bei dem noch nichteinmal die Anzahl der Vorbesitzer und die Servicehistorie genannt sind.
      Die Kiste bei ebay hat ne [lexicon]AHK[/lexicon] dh es stellt sich bei mir gleich die Frage was und wie oft etwas gezogen würde. Das würde bei der Laufleistung ggf einen Rückschluss auf den Zustand des getriebes erlauben.
      Ich hab nen 99er 2.4 mit Automatik, scheckheft und bei ca. 110tkm war eine Getriebeölspülung fällig weil die Gänge anfingen zu rucken. Der Wagen hat keine 200+PS und auch noch nie etwas gezogen. Sprich Aussagen zu treffen wenn man das Ding nie gefahren ist sind kaum möglich.
      Ich würd`s lassen.

      Gerhard